您的位置:首页  中心学人
屈文生
发布部门:法史网     发布时间:2016-06-15

屈文生

 

 

屈文生,法学博士,教授,硕士生导师。现任外语学院副院长(主持工作)、法律翻译研究所负责人,主要从事外国法制史、翻译史、法律辞书史、中西法律文化交流史研究。曾在《历史研究》《中国翻译》《比较法研究》等发表《早期中英条约的翻译问题》等学术论文50余篇。出版专著《普通法令状制度研究》(商务印书馆2011)和《从词典出发》(上海人民出版社2013);译有《欧陆法律史概览》《盎格鲁—美利坚法律史》《中世纪的法律与政治》《世界上伟大的法学家》《美国陪审团制度》等6部著作。主持并完成国家社科基金项目《法律术语译名统一与规范化研究》及上海市曙光计划项目《清末民初法律辞书编纂研究》。曾获霍英东教育基金项目、上海市“曙光学者”等荣誉称号及资助。

Qu Wensheng, PhD in Law, is Professor and Deputy-Dean of the School of Foreign Languages of East China University of Political Science and Law. He is a Postdoctoral Research Fellow at Nanjing University. His research interests focus on Common Law History, Legal Translation History, Legal lexicography, and Legal English Teaching and Testing. He finished his undergraduate studies at Inner Mongolia Polytechnic University, with majors in English Language & Literature and Law. He entered Law School Lanzhou University in 2001, where he received his LLM degree. He obtained his PhD in law in 2009 at ECUPL. He has authored over 40 articles in Historical Review, China Translators Journal, Shanghai Translators Journal, Lexicographical Studies, etc.. In 2011, the Commercial Press published his monograph A Study of Common Law Writs. He has translated five law works into Chinese, and they are A General Survey of Events, Sources, Persons and Movements in Continental Legal History, Historical Introduction to Anglo-American Law, Law and Politics in the Middle Ages, Why Am I Still Depressed?, and The Great Jurists of the World. He has been awarded a grant for Shu Guang Scholars by Shanghai Education Development Fund, and a grant by National Social Science Fund.

屈文生、法学博士、教授、修士指導教官。現在外国語学院副院長に勤め、法律翻訳研究所所長。外国法制史、翻訳史、法律辞書史、中国と西洋法律文化交流史などの研究を行う。『歴史研究』、『中国翻訳』、『比較法研究』等に「早期中英条約の翻訳問題」等の論文50本程発表。『コモン・ローの令状制度の研究』(商務印書館、2011)と『辞書から出発』(上海人民出版社、2013)を出版、『ヨーロッパ法律史概略』、『アングルーアメリカ法律史』、『中世期の法律と政治』、『世界上偉大な法学者』、『アメリカ陪審団制度』等を翻訳。国家社科基金プロジェクト「法律用語翻訳の統一と規範化研究」及び上海市曙光プロジェクト「清末民初法律辞書編纂研究」の代表者である。霍英東教育基金プロジェクト、上海市「曙光学者」等に当選。

QU Wensheng, Doktor der Rechte, arbeitet an der ECUPL als außerplanmäßiger Professor mit Befugnis zur Betreuung von Magisterstudenten, und trägt die Funktionen als Vizedirektor des Instituts für Fremdsprachen und Institutsleiter für Rechtsliteraturübersetzung.Sein Schwerpunkt liegt in ausländischer Rechtsgeschichte und Geschichte der Übersetzungsarbeit, der Rechtslexiken und des Rechtsaustausches zwischen China und Abendland samt Amerika.In „Geschichtsforschung“, „Übersetzung für China“, „Forschung der Rechtsvergleichung“ o. ä. Zeitschriften erschienen Über 50 seiner Aufsätze, namentlich „Fragen in der Übersetzung der früheren Verträgen zwischen China und England“.Neben zwei Monographien, „Über den Writ im Common Law“ (2011) und „Vom Lexikon aus“ (2013), hat er noch „Überblick der abendländischen Rechtsgeschichte“, „Die anglo-amerikanische Rechtsgeschichte“, „Recht und Politik im Mittelalter“, „Große Juristen der Welt“, „Die Jury der USA“ und noch ein sechstes Nichtfachbuch übersetzt.Als Stipendiat der Henry-Fok-Stiftung und „Schanghaier morgenroter Akademiker“ schaffte er Projekte der NSSFC zur „Vereinheitlichung der Übersetzung rechtlicher Fachbegriffe und Eigennamen“ und „Redaktion chinesischer Rechtswörterbüchern in den 1910er Jahren“.Seit 2014 trägt er ein neues Projekt der NSSFC zur „Untersuchung der Übersetzung von Chinas ungleichen Verträgen mit England und den USA 1842 – 1943“.